Recht in Zeiten des Internets

Sich im Internet zu bewegen, ist nicht immer einfach, da es immer mehr Dinge zu beachten gibt, die auch von rechtlicher Seite von Belang sind. So ist es besonders auch das Urheberrecht, das man im Internet schneller verletzen kann, als man dies möglicherweise vermuten würde. Durch das Abspielen von Videos oder auch Musikstücken, die urheberrechtlich geschützt sind, begeht man direkt eine Verletzung des Urheberrechts, die letztlich dann durchaus teuer werden kann. So ist es durchaus ratsam, bei der Erstellung von Webseiten auch auf die rechtliche Seite zu achten, die für ein problemloses Internetleben so wichtig ist. Doch das Urheberrecht greift nicht nur bei Videos und Musik, sondern erstreckt sich über viele Bereiche bis hin zu textlichen Ausarbeitungen. Findet man im Internet also Texte, die zwar gut gefallen, aber urheberrechtlich geschützt sind, so sollte man es tunlichst vermeiden, diese Texte auf der eigenen Webseite zu verwenden, da dies wiederum zu rechtlichen Folgen einer Verletzung des Urheberrechts führen kann. Verletzt man das Urheberrecht, so hat man Glück, wenn man zunächst ermahnt wird, die geschützten Inhalte zu entfernen. Leider ist dies aber nicht immer der Fall, sondern vielmehr ist es in der Tat möglich, dass man für eine Verletzung des Urheberrechtes direkt bestraft wird. In der Regel geschieht dies durch eine Geldstrafe, die sich je nach Schwere des Falls in astronomischen Höhen bewegen kann. Urheberrechtlich geschützte Inhalte sind nicht immer als solche gekennzeichnet, was es umso schwerer macht, diese erkennen zu können. So sind auch die Inhaber dieser Inhalte gut damit beraten, diese ausreichend kenntlich zu machen, um Problemen vorzubeugen. Mit dem Internet und seiner stetig wachsenden Größe treten also beinahe täglich neue rechtliche Gegebenheiten und Gefahren auf, die man unbedingt kennen sollte, um sich nicht unwissentlich strafbar zu machen. Dies mag kompliziert klingen, ist letztlich aber der einzige Weg, um das Internet sicher zu nutzen.

Aktualisiert am 8. Oktober 2015
Kategorie Tipps

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar · TrackBack · RSS Comments

Schreibe einen Kommentar